Beiträge mit Schlagwörtern ‘Dirigentenwettbewerb’

Sep
29

“Der Taktstock” im Fernsehen

Was macht eigentlich ein Dirigent? Sein Job ist ja ziemlich einzigartig. Jeder weiß natürlich, was ein Dirigent macht: Er fuchtelt mit den Händen. Aber wozu braucht ein Orchester einen Dirigenten? Kann es nicht auch ohne Dirigent spielen? Die Antwort gibt ein humorvoller, experimenteller Dokumentarfilm, der in die komplexe Welt der großen Kunst des Dirigierens eintaucht und sie verständlich macht: “Der Taktstock” von Michael Wende. Im Jahr 2010 begleitete der junge Regisseur mit seinem Kamerateam den Bamberger Symphoniker Gustav-Mahler-Dirigentenwettbewerb und verarbeitete seine Eindrücke zu diesem unkonventionellen Film, der in kürzester Zeit bereits ein halbes Dutzend nationaler und internationaler Preise erhalten hat, darunter den Publikumspreis bei Europas größtem Studentenfilmfestival “sehsüchte 2011″ in Berlin oder den Student Award beim U.S. International Film & Video Festival in Kalifornien. Am Donnerstag, den 27. Oktober 2011, wird “Der Taktstock” nun erstmals ausgestrahlt: um 23.40 Uhr im Bayerischen Fernsehen.

Jan
17

Jugendkonzert mit Ainars Rubikis

© Matthias HochDer Poet am Dirigentenpult

Als die Jury beim letzten Gustav-Mahler-Dirigentenwettbewerb im März 2010 den Gewinner verkündete, brach das Publikum in Ovationen aus. Denn er hatte nicht nur die Juroren, sondern auch die Zuhörer in seinen Bann gezogen: Ainārs Rubiķis. Er sei ein „außergewöhnlicher Dirigent“, dem „wundervolle Erfahrungen“ bevorstünden. Und in der Tat reißen sich mittlerweile die Orchester um ihn. Sein Herz schlägt aber in besonderem Maße für Bamberg. Auf die Frage, wer seine musikalischen Helden seien, antwortete er: die Bamberger Symphoniker. Nun ist er erstmals in einem Abonnement-Konzert zu erleben, für dessen Programm er eine ungewöhnliche musikalische Zeitreise zusammengestellt hat. Darüber hinaus dirigiert er auch das Jugendkonzert, durch das Johannes Klehr, Musiklehrer am Kaiser-Heinrich-Gymnasium Bamberg, als Moderator führen wird.