Jan
28

Wagner mit Klaus Florian Vogt

Autor // Matthias Hain
Veröffentlicht in // Allgemein, Aufnahmen

Er gehört zu den großen Wagner-Tenören unserer Zeit, Bayreuth, Mailand, München, Wien, Dresden, New York reißen sich um ihn, und im Sommer 2013 wird er mit den Bamberger Symphonikern beim Lucerne Festival zu erleben sein: Klaus Florian Vogt. Passend dazu hat er mit der Bayerischen Staatsphilharmonie nun eine CD eingespielt, auf der er in Auszügen jene Rollen versammelt, für die er an allen großen Bühnen der Welt geschätzt wird: Stolzing, Lohengrin, Parsifal, Siegmund… Die CD ist bein Sony erschienen.

Neben dem Repertoire des “Bayreuther Kanons” ist mit dem Gebet des Rienzi aus der gleichnamigen Oper auch ein Frühwerk Wagners auf Vogts neuer CD vertreten, das im Bayreuther Festspielhaus gar nicht und auf den Bühnen der Welt überhaupt nur sehr selten zu hören ist. Und auch mit dem Tristan – an der Seite von Camilla Nylund als Isolde – ist Vogt mit einer Rolle zu erleben, die er auf der Bühne bisher nicht verkörpert.

Die Kritik ist bereits voll des Lobes für Vogts neue Wagner-CD. “Legen Sie alte Hörgewohnheiten ab und genießen Sie diesen neuen, gleichsam italienischen Wagner, den auch die Bamberger Symphoniker unter Jonathan Nott mit Delikatesse, Durchsichtigkeit und Schöngeist spielen. Da sind dann ungeahnte Farben, Legatolinien und Zwischentöne zu erleben und als Erkenntnisgewinn zu verbuchen. Ein Paradigmenwechsel in Wagnerdingen.” (Concerti) Der Rezensent von NDR Kultur ist sich sicher, dieses Album “könnte für Wagner-Neulinge schnell zur Einstiegsdroge werden. Ein ganz großer Wurf – bravo!” Und MDR Figaro resümiert: “So luftig kann Wagner in seinem Jubiläumsjahr klingen!”

Schlagwörter // , , ,

Trackback von Ihrer Website.