Archiv für Oktober, 2012

Okt
23

Japan-Tournee mit Ehrendirigent Herbert Blomstedt

Japan nimmt als Ziel von Gastspielreisen einen besonderen Platz in der Geschichte der Bamberger Symphoniker ein. Im Jahr 1968 reiste das Orchester erstmals nach Japan, das nach Deutschland, Österreich und der Schweiz das am häufigsten besuchte Land ist. Nicht weniger als zwölf Japan-Tourneen mit insgesamt 106 Konzerten verzeichnet die Chronik der Bamberger Symphoniker bislang. Zu einem besonderen Jubiläum kam es im Mai 2006, als in der Suntory Hall Tokyo Chefdirigent Jonathan Nott und die Bamberger Symphoniker ihr 100. Konzert in Japan gaben. Anfang November 2012 folgt nun die 13. Reise in das Land der aufgehenden Sonne – und erstmals übernimmt Ehrendirigent Herbert Blomstedt dabei die musikalische Leitung.

Okt
08

“La Bratschissima” – Tabea Zimmermann ist artist-in-residence der Saison 2012/13

Sie hat wie kaum eine andere die Viola in das Scheinwerferlicht des Konzertlebens geführt und gehört zu den größten Künstlerinnen auf diesem Instrument: Tabea Zimmermann. In der Spielzeit 2012/2013 ist sie artist-in-residence der Bamberger Symphoniker und fächert in mehreren über die Saison verteilten Konzerten die Facetten der Bratsche auf. Am Beginn der musikalischen Wanderung durch die Epochen steht mit Paul Hindemith der Komponist, der selbst Bratscher war und für das zu Unrecht im Schatten stehende Instrument wundervolle Werke geschaffen hat.