Dez
14

Sir Roger Norrington mit Joseph Haydns “Die Jahreszeiten”

Autor // Matthias Hain
Veröffentlicht in // Allgemein

Sein Name steht seit Jahrzehnten für historisch informiertes Musizieren, seine CD-Einspielungen haben Kultstatus und wo immer er auftritt klingt scheinbar Vertrautes aufregend neu: Sir Roger Norrington. Schon mehrfach stand er am Pult der Bamberger Symphoniker. Nun kommt er erneut nach Bamberg und widmet sich einem der epochalen Werke der Musik – Joseph Haydns “Die Jahreszeiten”.

Sir Roger Norrington (© Thomas Müller)

Sir Roger Norrington (© Thomas Müller)

Neben Pionieren wie Nikolaus Harnoncourt oder Gustav Leonhardt gehört Sir Roger Norrington, ebenso wie sein Landsmann Sir John Eliot Gardiner, zu den Vertretern der sogenannten historischen Aufführungspraxis, die er aber nicht nur auf Alte Musik, auf die Musik Johann Sebastian Bachs oder der Wiener Klassiker anwendet, sondern längst auch auf Bruckner oder Wagner. “Den Vorschlag eines Engländers an das deutsche Publikum” nannte er einmal seine Art, Musik zu machen. Dass es ihm nicht dogmatisch um eine Kopie vergangener Zeiten geht, zeigt sich schon daran, dass er mit Orchestern arbeitet, die moderne Instrumente benutzen, aber “historisch informiert” darauf musizieren. Mit dem Orchester, dessen Chefdirigent er über ein Jahrzehnt lang gewesen ist, hat er so geradezu eine eigene Marke kreiert: den “Stuttgart Sound” des Radio-Sinfonieorchesters Stuttgart. In Bamberg ist er zu erleben mit Joseph Haydns “Die Jahreszeiten” – nicht nur das Opus summum des Komponisten, sondern ein Gipfelpunkt der Musik der Wiener Klassik überhaupt.

Samstag, 17.12.2011, 20.00 Uhr
Sonntag, 18.12.2011, 17.00 Uhr

Konzerthalle Bamberg

Joseph Haydn
Die Jahreszeiten Hob. XXI:3, Oratorium

Sir Roger Norrington | Dirigent
Miah Persson | Sopran
Andrew Kennedy | Tenor
Florian Boesch | Bass

Chor der Bamberger Symphoniker
Einstudierung: Michael Gläser

Schlagwörter //

Trackback von Ihrer Website.